Sie befinden sich hier: Die Gemeinde / Geschichte
Donnerstag, 29. Juni 2017
Geschichte

St. Anton i.M. wurde in der Zeit des Erzbergbaues am Kristberg und in Bartholomäberg gegründet. Nach der Sage stand hier früher die Stadt „Prazalanz“.

Die Gemeinde St. Anton i. M. gehörte jahrhundertelang zu Bludenz, bis sie 1776 eine selbstständige Gemeinde wurde. Es liegen darüber kaum alte Dokumente vor, dies ist darauf zurückzuführen, dass die entsprechenden Urkunden mehreren Feuerkatastrophen zum Opfer gefallen sind, welche Bludenz damals heimgesucht haben.

Der Name des Ortes tritt uns erstmals in einem Dokument von 1412 entgegen, in einem Zinsbrief für den heiligen Anton und die Kapelle „Zalanz“. Nach mehreren Abwandlungen wurde Zalanz zu St. Antonien, schließlich St. Anton im Montafon. Namenspatron, der heilige Anton, war Einsiedler in der thebanischen Wüste in Ägypten.