Sie befinden sich hier: Die Gemeinde
Mittwoch, 18. Oktober 2017
Blick von der Ortsmitte nach Süden auf die Gavalina
Ortsmitte

Ortsinfo

Die Gemeinde St. Anton i.M. zählt auf einer Gesamtfläche von 3,42 km² rund 800 Einwohner und liegt auf 651m Seehöhe am Fuße des Davennastock in waldreicher Umgebung mit gesunder Luft. Um St. Anton von oben zu besichtigen, klicken Sie auf diesen Link: http://www.vorarlbergvonoben.at/video/DE/178/St_-Anton-im-Montafon 

St. Anton im Montafon - klein aber oho, denn das Dorfleben wird geprägt durch 7 Ortsvereine, wie dem Musikverein, Familienverband, Feuerwehr, Funkenzunft, Frauenbewegung, Davenna-Chor und dem Obst- und Gartenbauverein. Im Zentrum befindet sich das Gemeindezentrum mit dem Gemeindeamt und Tourismusbüro, Kindergarten, Volksschule sowie dem Gemeindesaal.

Der Montafoner Hauptort Schruns und Bludenz sind in jeweils einer Entfernung von ca. 6 km mit dem Auto, aber auch durch den Anschluss an die Montafonerbahn, welche regelmäßig zwischen Schruns und Bludenz verkehrt, leicht zu erreichen.
Wirtschaftlich bedeutend für den Ort ist vor allem der Fremdenverkehr, aber auch einige kleinere Betriebe sind in St. Anton i.M. ansässig.

Sehenswert für Besucher sind vor allem die barocke Pfarrkirche St. Anton i. Montafon aber auch der als Naturdenkmal eingetragene Wasserfall am Gravesertobel.

 

Neuer Klettersteig seit Mai 2016

Etwas oberhalb vom Ortszentrum befindet sich der neue Klettersteig Wasserfall. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus und Bahn) ist der Klettersteig sehr gut erreich-bar. Parkmöglichkeiten gibt es ausschließlich beim Gemeindeamt und an der L188 (kostenfrei). 

Vom Bahnhof oder Ortszentrum ist der Einstieg in 15 - 20 Minuten erreichbar. Der Klettersteig eignet sich gut für leicht Fortgeschrittene. Zu Beginn klettert man parallel zum Wasserfall, anschließend geht es über den Grat weiter. Die Höhepunkte sind zwei tosende Wasserfälle, ein fantastischer Ausblick sowie eine senkrechte Felswand. Es befinden sich leichte Stellen als auch zwei schwierige Abschnitte im Klettersteig. Eine sehr schöne Tour mit zum Teil sehr ausgesetzten Stellen, die rein für das Klettern ca. 45 Minuten in Anspruch nimmt.

Ein Ausstieg ist nicht möglich. Der Abstieg erfolgt über den Wanderweg Marentes-Jetzmunt nach St. Anton im Montafon.